Fossilien, Mineralien, Repliken und Meteoriten
  Fossilien
   

besondere Objekte

 Fossilien nach Fundorten:

Bernstein & Kopal
Solnhofen
Libanon
Brasilien - Santana
Messel
Nattheim. Korallen
Holzmaden

 Fossilien nach Gruppen:

Stromatolithen
Bernstein
Kopal
versteinertes Holz
Korallen
Trilobiten
Krebse  
Insekten  
Belemniten
Ammoniten
Nautilus
Seeigel, -sterne, ...
Fische
    Libanon
    Solnhofen
    Wyoming
    Brasilien
Haizähne
Saurier / Reptilien
Säugetiere

   

 

versteinerte Fische

Die ursprünglichsten Fische sind die kieferlosen Agnathen, auch Kieferlose genannt, die erstmals vor ca. 510 Millionen Jahren im oberen Kambrium auftauchen. Die Vorfahren der Agnathen sind unbekannt. Auch die Zuordnung der Agnathen zu den Fischen ist umstritten, deshalb werden diese urtümlichen Lebewesen oftmals nur als "Fischartig" bezeichnet.

Im unteren Devon entwickelten sich parallel zu den Agnathen die Panzerfische (Placodermi). Ihr Körper war an Rücken und Bauch durch einen kräftigen Panzer geschützt und konnten bis 8 Meter groß werden. Die Panzerfische starben zusammen mit den Kieferlosen Ende des Devons aus.
 
  versteinerter Fisch aus Wyoming: Diplomystus dentatus
Fisch aus Wyoming, USA: Diplomystus dendatus

Im Mittleren bis Oberen Devon traten zum ersten mal die Knorpelfische (Chondrichthyes) in Erscheinung. Zu dieser Klasse gehören die noch heute lebenden Haie und Rochen.

Die mit Abstand erfolgreichste Fischgruppe sind die Knochenfische (Osteichthyes) die seit dem mittleren Devon bekannt sind. Die evolutionären Wurzeln der Knochenfische dürften aber noch deutlich älter sein. Die ersten Knochenfische besaßen noch kein vollkommen verknöchertes Skelett, weshalb in der frühen Entwicklungsstufe diese Fischklasse auch als Knorpelknocher oder auch Knorpelschmelzschupper bezeichnet wird. Zu den Knochenfischen gehört auch der berühmte Quastenflosser, der als lebendes Fossil 1938 vor den Komoren wiederentdeckt wurde.

Die Fische werden in 4 Klassen eingeteilt:

 

- Agnatha (Kieferlose), seit dem Oberen Kambrium
- Placodermi (Panzerfische), seit dem obersten Silur
- Osteichthyes (Knochenfische), seit dem mittleren Silur, vermutlich schon im Ordovizium
- Chondrichthyes (Knorpelfische), seit dem mittleren Devon
 

Zur Zeit bieten wir folgende versteinerte Fische an:
 
             
  Fische aus der Kreide von Libanon   Fische aus dem Tertiär von Wyoming (USA)   Fische aus dem Solnhofener Plattenkalk (Jura)  
 
  versteinerte Fische aus dem Solnhofener Plattenkalk   Fische aus dem Tertiär von Wyoming   Fische aus dem Solnhofener Plattenkalk  
   
 
         
  Fische aus dem Plattenklak von Santana (Brasilien)          
 
  Fische aus der Kreide von Brasilien          
   
 
         
             

 

 


Interneteinkauf ohne Risiko: Innerhalb von Deutschland ist keine Vorauszahlung erforderlich!
Die Lieferung erfolgt gegen Rechnung.


Der Versand der Artikel erfolgt als versichertes Paket. Innerhalb von Deutschland wird hierfür eine Versandpauschale von 6,90 Euro berechnet. Mehrere Artikel werden selbstverständlich zu einem Paket zusammengefasst. Bei einem Versand ins Ausland werden die tatsächlich anfallenden Versandgebühren berechnet (keine Zuschläge für Verpackung oder ähnliches). Weitere Informationen zu den Bestellmöglichkeiten und den Versandbedingungen für das Ausland finden Sie unter:
 
  Bestellung 

(für die Bestellung bitte die Artikelnummer notieren)
 


 
Buchempfehlung zum Thema Fossilien:

Farbatlas Fossilien
Max Urlichs, Bernhard Ziegler

2003, 320 Seiten, gebunden

ISBN 3800135787

direkte Bestellung bei Amazon

 

 

|   Home    |    Fossilien    |    Repliken    |    Sauriermodelle   |    Mineralien   |

|    Bildrechte    |    Bücher    |   
Zubehör    |    Bestellung
    |     Impressum     |     unsere AGBs     |