www.fossilien.de   Solnhofener Plattenkalk

 
 

Seestern - Riedaster reicheli

Seestern - Riedaster reicheli

 
 
 
 Seestern aus den Plattenkalken - Riedaster reicheli
 Fossil: Seestern, Riedaster reicheli (RÖPER)
 Fundort: Steinbruch zwischen Hienheim und Ried, Deutschland
 Größe: ca. 5,1 cm (max. messbare Distanz)
 Größe der Platte: ca. 18 x 13 cm
 Dicke der Platte: ca. 20 mm
 Formation: Tithonium, Weißjura-Gruppe, Painten-Formation, obere Hienheim-Subformation (früher Malm zeta 3)
 Alter: 151 -152,4 Millionen Jahre
 Bemerkung: Kleiner, sehr schöner Seestern in sehr guter Erhaltung. Der Seestern wurde aufwändig unter einem Binokular freipräpariert. Typisch für die Fundstelle ist, dass die Platten in der Schicht mit den Seesternen relativ häufig gebrochen sind und vor der Präparation wieder zusammengefügt werden müssen. Das Zusammenfügen und die Retusche der Bruchkanten erfolgten fachmännisch. Seesterne sind extrem seltene Fossilien aus dem Solnhofener Plattenkalk. In den klassischen Solnhoferner Plattenkalken aus den Bruchrevieren von Solnhofen bis Eichstätt sind Seesterne deutlich seltener als z.B. Flugsaurier. Bisher sind von diesen Fundstellen gerade mal eine Handvoll Funde bekannt. Eine Ausnahme bilden Steinbrüche in der Umgebung von Ried, in dem in einem Horizont einige Dutzend dieser wunderschönen Stachelhäuter gefunden wurden. Die hierangeboteten Seesterne stammen aus der letzten Grabungskampangne. Inzwischen ist die Fundstelle erloschen, weitere Funde sind nicht mehr zu erwarten.
 Preis: 660,00 Euro
 Best.-Nr.: PK-1230
 
zurück  (oder zurück mit dem Browser)
 
 

www.fossilien.de