Fossilien, Mineralien, Repliken und Meteoriten
  Fossilien
   

besondere Objekte

 Fossilien nach Fundorten:

Bernstein
Solnhofen
    Fische
    Krebse
    Stachelhäuter
    Verschiedenes
Libanon
Brasilien - Santana
Messel
Nattheim. Korallen
Holzmaden

 Fossilien nach Gruppen:

Stromatolithen
Kopal
versteinertes Holz
Korallen
Trilobiten
Insekten  
Belemniten
Ammoniten
Nautilus
Seeigel, -sterne, ...
Fische
Haizähne
Saurier
Säugetiere

   
   

Solnhofener Plattenkalk:

Fossilien aus dem Solnhofener Plattenkalk

Der Solnhofener Plattenkalk in Bayern kann wohl mit Recht als eine der bekanntesten und bedeutendsten Fossilfundstellen der Welt bezeichnet werden. Vor allem durch die Funde des Urvogels Archaeopteryx lithographica erlangte dieser  Ablagerungsraum aus der Jurazeit, der von Mohnheim über Solnhofen und Eichstätt bis nach Kehlheim reicht, Weltruhm. Das Alter des "klassischen" Plattenkalkes beträgt in etwa 150 Millionen Jahre und wird stratigraphisch dem Jura Malm zeta 2b zugeordnet.

Die Artenvielfalt der Fossilien aus dem Solnhofener Plattenkalk ist beeindruckend. Inzwischen sind von dieser Fundstelle mehrere hundert verschiedene Pflanzen- und Tierarten bekannt. Neben den für Meeresablagerungen typischen Fossilien wie Fische, Krebse, Ammoniten, Stachelhäuter (Seeigel, Seesterne und Seelilien) finden sich auch Zeugen des nah gelegenen Festlandes. Hier sind vor allem Pflanzen, Insekten, Flugsaurier und natürlich auch der berühmte Urvogel zu erwähnen.
 
 
 
 

Kurzschwanzflugsaureir, Pterodactylus kochi
Flugsaurier Pterodactylus kochi

Die Fossilien des Solnhofener Plattenkalkes zeichnen sich durch eine teilweise extrem gute Erhaltung aus. Selbst kleinste Details, wie z.B. die feinen und sehr zerbrechlichen Fühlern von Krebsen wurden überliefert.
 
Die beeindruckende Artenvielfalt und die zahlreichen Fossilien in den Museen und Sammlungen dürfen  allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Fossilien leider extrem selten sind. Für einen Laien ist es nahezu unmöglich, auch nach stundenlanger Suche (sofern man es überhaupt schafft, eine Erlaubnis für das Betreten eines Steinbruches zu bekommen) ein kleines Fossil zu finden.
 

Folgende Fossilien aus dem Solnhofener Plattenkalk bieten wir an:

  Fische:   Krebse:   Stachelhäuter:   Verschiedenes:  
  Raubfisch, Caturus elegans   Zehnfusskrebs, Aeger spinipes   Schlangenstern, Geocoma carinata   Verschiedene Fossilien aus dem Solnhofener Plattenkalk  
 

Knochenfische
Schmelzschuppenfische
u.a.

 

Schwimmkrebse
Scherenkrebse
Pfeilschwanzkrebse

 

Schlangensterne
Seelilien
Seeigel

 

Insekten
Pflanzen
Ammoniten u.a.

 
                 
 

 

 Buchempfehlungen zum Thema Solnhofener Plattenkalk:

           

 

 

 

|   Home    |    Fossilien    |    Repliken    |    Sauriermodelle   |    Mineralien   |

|    Bildrechte    |    Bücher    |   
Zubehör    |    Bestellung
    |     Impressum     |     unsere AGBs     |